Home  | Impressum | Kontakt | Aktuelles   

Aktuelles:

24.10.16 18:37

DRECK-Schleuder ohne Geruchverschluss

Wenn Zeche, Kokerei, Hochofen, Gießerei und Walzwerk auf einem Areal zusammenstehen und dann noch...


24.10.16 18:22

SPANNUNGS-geladen

Im Sommer 2016 konnten die geplanten Erweiterungsarbeiten an der Oberleitung der N-Anlage...


22.04.16 18:22

Schweinerei im Clubheim

Bad Oeynhausen - Werste / April 2016


zum Archiv ->

Die Modulanlage in Spur 1



Wenn ein Modelleisenbahner einen Traum von einer Anlage in Spur 1 hat, läßt sich dieser Traum oftmals wegen des zur Verfügung stehenden Platzes in den heimischen Räume nicht realisieren.  
Dann beschränkt man sich zunächst auf den Bau einer Heimanlage in Spur N; denn ohne Gleis und Landschaft würde etwas Entscheidendes fehlen.  

Wenn man dann aber Mitglied eines Modelleisenbahnclubs wird und zunächst intensiv an der dortigen N-Anlage mitwirkt, entflammt dieser Wunsch auf's Neue.
Vor allem dann, wenn andere Clubkameraden an den Plänen einer neuen Spur 0 - Anlage tüfteln.   

Zwar kam anfangs der Kompromissgedanke auf, mit bei den Kollegen der Spur 0 Bahn einzusteigen, dann aber wäre der Traum von der Spur 1 wieder nicht zu 100 Prozent erfüllt worden.

Und so wurde dann der Entschluss gefasst, die Spur 1 Anlage "auf den Weg zu bringen"   

    

nächtlicher Bahnbetrieb

 

Natürlich gab es viele Diskussionen mit Vereinskameraden und dem Vorstand über den Standort und die Größe der Anlage, denn es musste ja über die Bereitstellung der entsprechenden Fläche in den Vereinsräumen abgestimmt werden.

Im Februar 2010 wurde dann mit dem "Werk" begonnen, wobei die Anlage aus 5 Modulen besteht. 
Dabei sind die folgenden Themenschwerpunkte Basis dieser Anlage :

Zweigleisige Hauptstrecke mit ein- und ausfahrender eingleisiger Nebenstrecke
Bahnhof in der Nebenstrecke inkl. Bahnsteig an der Hauptstrecke
Bahnbetriebswerk für Dampf- und Diesellokomotiven
elektrische Schiebebühne und angeschlossener Betriebshalle
Digitalbetrieb

 

  

  

Geplant ist für die Zukunft eine Anlage, für die noch der hinter einer Trenn-wand sich befindene derzeitige Abstellraum genutzt wird; so dass dann auch ein Mehrzugbetrieb möglich wird.
Wünschenswert wäre sogar eine Kehrschleifenfahrt mit Abstellbahnhof. Einseitig wäre schon gut, Kehrschleifen auf beiden Seiten der Anlage wären optimal - mal sehen, was sich davon in der Zukunft noch realisieren lässt.  

Die derzeitige Anlage wird während der Ausstellungswochenende im November 2010 mit Fahrzeugen von folgenden Herstellern betrieben:

  • Märklin
  • Kiss
  • KM 1
  • Hübner
  • Muschalek

Das Zubehör wurde von verschiedenen Herstellern und Händlern gekauft. Vieles wurde aber auch in Eigenbau hergestellt.  

Assistiert wurde der Erbauer von Vereinskollegen, die zum Teil die elektrischen und die Holzbauarbeiten übernommen haben. Mit dieser Hilfe und Unterstützung konnte das Projekt "SPUR-1 Anlage" schnell und auf den zeitlichen Punkt genau für unsere Besucher an den Tagen der offenen Tür realisiert werden.

Die investierte Stundenanzahl aller Beteiligten wurde jedoch nicht festgehalten. 
Allerdings wird jeder weibliche und/oder männliche Betrachter, egal welchen Alters, aber recht schnell feststellen können, dass der mit dieser Anlage verbundene Detaillierungsgrad nicht "mal gerade in ein paar Minuten" geschaffen werden konnte.        

 

Bekohlungsanlage

Anlagenimpressionen