Home  | Impressum | Kontakt | Aktuelles   

Aktuelles:

23.10.17 18:15

Spendenaufruf

Spenden für den Umzug


24.10.16 18:37

DRECK-Schleuder ohne Geruchverschluss

Wenn Zeche, Kokerei, Hochofen, Gießerei und Walzwerk auf einem Areal zusammenstehen und dann noch...


24.10.16 18:22

SPANNUNGS-geladen

Im Sommer 2016 konnten die geplanten Erweiterungsarbeiten an der Oberleitung der N-Anlage...


22.04.16 18:22

Schweinerei im Clubheim

Bad Oeynhausen - Werste / April 2016


zum Archiv ->

Allgemeines

Die Wallücke-Bahn verdankt(e) letztendlich ihre Existenz den Erzlagerstätten im Wiehengebirge, die seit Jahrhunderten bereits bekannt waren, aber deren Erschließung erst mit neuen Förderungsmethoden wirtschaftlich wurden.

Trotz der beiden Nachteile "hoher Schwefelgehalt" und "nur geringer Eisenerz-anteil im Gestein" erwarb die Georgsmarienhütte (bei Osnabrück) im Jahr 1891 die Abbaurechte, denn man spekulierte und wusste vom großen Bedarf an Erzen durch den industriellen Aufschwung in Deutschland.     

Bau und Betrieb der Bahn

Die am .....

Die Stilllegung

Im Jahr 1934